Gleich zwei Bands haben den 1. Neuhauser Bandconest gewonnen. Vor rund 100 begeisterten Gästen waren am Ende die Gruppen "About Jane" und "Line Walking Elephant" gleichauf. "About Jane" wird nun beim Winter-Tollwood-Festival auftreten und "Line Walking Elephant" bei der Neuhauser Musiknacht.
 
 
Die Gewinner "About Jane" (links) und "Line Walking Elephant" (rechts) mit den Jurymitgliedern Ingeborg
Staudenmeyer (4.v.l.), Wolfgang Schwirz (5.v.l.) und Niko Strnad (ganz rechts)
 
Aller Anfang ist schwer, das galt auch für die Opener des Abends. Doch "Made Of!", eine junge Band, die harmonisch und unplugged einfach macht, was ihnen Spaß macht, legte furios los und eroberte sich so die Sympathien der Gäste. "Laura & Nik" stehen noch ziemlich am Anfang ihrer gemeinsamen Karriere, zeigten aber schon einmal, was in ihnen steckt: einfacher, ehrlicher Singer/Songwriter-Sound mit Gitarre und Vocals, der beim Publikum auch sehr gut ankam. Kontrastprogramm boten dann "Liquid Meat". Das "Power-Groove-Trio" bestehend aus Freddie Mack (Gitarre, Vocals, Songwriting) der Schlagzeugerin Manu Holmer und den Bassspieler Max Horch vereinen in ihrem einzigartigen Klang den treibenden Beat von Hard Rock, den Groove des Funks und den Blues als musikalischen-Anker, krachend laut aber melodiös, eine Mischung, die begeisterte.
 
Die Münchner Band "Line Walking Elephant" besteht aus Ferdinand Dankensreiter (Gitarre, Keyboards, Gesang) und Jonas Keller-May (Drums) und spielt ihren eigenen AlternativeRock. Verschiedenste Themen packt die  Band in ihre Musik, etwa die mediale Überfütterung im Informationszeitalter und dessen überbordende Sinneseindrücke. Zum ersten Mal dabei war diesmal am Cello Alexander Koch, der eine ganz eigene Farbe in die Musik brachte. 
"Line Walking Elephant" (Foto: Wolfgang Schwirz)
 
"About Jane", das sind Michel Karamanovic (Gitarre, Komposition) und Caro Barth (Gesang, Songwriting) und Alexander Meister (Cajon, Percussion, Backing
Vocals). Seit einem Jahr spielt die Gruppe in dieser Besetzung zusammen. Mal verträumt, mal traurig erzählen sie mit ihrer Musik und ihren Texten von Sehnsüchten, Erinnerungen, Begegnungen.
"About Jane" (Foto: Wolfgang Schwirz)
 
Für die Jury, bestehend aus Ingeborg Staudenmeyer, der Vorsitzenden des Vereins für Stadtteilkultur, ihrem Stellvertreter Wolfgang Schwirz und der Konzertveranstalterin Niko Strnad, war es also keine leichte Entscheidung. Sie entschieden sich schließlich für "Line Walking Elephant" und "About Jane". Auch das Publikum sah die beiden Bands knapp vorne, aber auch die anderen Bands bekamen ihren verdienten Applaus.
 
Die beiden Siegerbands waren nach dem Contest einfach glücklich. Für "Line Walking Elephant" war der gestrige Abend ein weiterer Schritt auf der Karriereleiter. Dazu Ferdinand Dankensreiter: "Wir haben den gestrigen Abend genossen. Für unseren Cellisten Alexander Koch war es die Premiere mit uns auf der Bühne zu stehen. Das Publikum war der Hammer und sehr aufmerksam. Wir wollen uns nochmal beim Stadtteilkulturverein bedanken und können jeder Band empfehlen nächstes Jahr teilzunehmen. Wir freuen uns auf das Konzert am 24. Oktober in der Freiheizhalle im Rahmen der Neuhauser Musiknacht."
 
Caro Barth von "About Jane", noch ganz aufgekratzt zum glücklichen Ende beim Bandcontest: "Wir haben uns total gefreut beim Finale gestern dabei sein zu dürfen und mit vier weiteren fabelhaften Bands zu spielen. Die Location, die herzliche Betreuung vor Ort von den Organisatoren und der Austausch mit den anderen Musikern waren hervorragend. Auch die Nähe zum Publikum erzeugte eine tolle Atmosphäre. Es waren unterschiedlichste Musikrichtungen vertreten, was den Abend sehr spannend machte und uns inspirierende Einblicke in andere Musikprojekte ermöglichte. Dass wir am Ende sogar gemeinsam mit "Line Walking Elephant" den Contest und somit einen Gig auf dem Wintertollwood gewonnen haben, ist für uns ein unglaublich schönes Geschenk, über das wir uns riesig freuen!"
 
Der Verein für Stadtteilkultur Neuhausen-Nymphenburg, der den Bandcontest zum ersten Mal durchgeführt hat, war ebenfalls hochzufrieden. "Der heutige Contest ermutigt uns, auch im kommenden Jahr wieder einen Bandwettbewerb zu organisieren", so Ingeborg Staudenmeyer.
 

Lesen Sie weiter für mehr Informationen über alle fünf Finalisten...

 

Die Finalisten:
 
Made Of!
 
"Komm zeigen wir Der ganzen Welt, Dass wir Freunde sind. Gemeinsam ziehen wir In den Kampf. Das beste Team gewinnt." - Die Pokemon Kings von Made Of! zeigen sich als angriffsfreudige Akustik Truppe auf der Jagd nach dem besten Akkord. Dabei gehen Gitarren und Bass von Hand zu Hand und auch der Gesang wird als Team erledigt. Harmonisch und unplugged machen die vier Münchner Jungs einfach was ihnen Spaß macht. Made Of! vereint die besten Teile unterschiedlichster Genres mit akustischen Klängen. Die vier Musiker ziehen dabei das Publikum mit originellen Covern von Fettes Brot über Bring Me The Horizon bis Mando Diao in den Bann, begeistern aber auch mit eigenen Songs. Den Neuhausenern sind sie schon durch beachtenswerte Auftritte im Hide Out oder im Löhehaus aufgefallen. Es ist Zeit, den Rest von München zu erobern.
 
 

 

___________________________________________________________________________

 Laura & NiK

„Wer auf Singer/Songwriter wie Ed Sheeran, James Morrison oder Clueso steht, sollte sich diesen jungen Münchner nicht entgehen lassen“, so schreibt es zumindest der Germeringer Anzeiger über NiK. Über 500 Live-Auftritte (TV, Radio, Bühne), ca. 10 Jahre Studioerfahrung und 5 veröffentlichte Studioalben beschreiben NiK‘sbisherigen Weg als Bandleader, Sessionmusiker, Songwriter, Komponist und Coach wohl am besten. Diesmal ist er mit der bezaubernden Laura unterwegs und macht einfachen, ehrlichen Singer/Songwriter-Sound mit Gitarre und Vocals.
 

___________________________________________________________________________

Liquid Meat

Liquid Meat - das "Power-Groove-Trio" aus München wurde von "Los Angeles Rocker" Freddie Mack (Gitarre, Vocals, Songwriting) gegründet und durch die Schlagzeugerin Manu Holmer (Staatlich geprüfte Ensembleleiterin für klassisches Schlagwerk) aus dem Bayerischen Wald und den Bassspieler Max Horch (Bachelor in Musikwissenschaften) aus Kassel komplettiert. Drei Menschen, die nicht unterschiedlicher sein könnten, aber zusammen eine herrlich erfrischende Symbiose bilden, vereinen sie in ihrem einzigartigen Klang den treibenden Beat von Hard Rock, den Groove des Funks und den Blues als musikalischen-Anker. Seit nicht mal 24 Monaten besteht dieses außergewöhnliche Trio, das in dieser Zeit bereits auf über 30 Bühnen gespielt hat und dabei mit charakterstarken Musik, aussagekräftigen Lyrics, und einer kunstvoll-einprägsamen Bühnenperformance die Gunst des Publikums für sich gewinnen konnte. Auch ihr im Juli 2014 erschienenes Studioalbum "In Meat we Trust" wurde von Fans und Fachpublikum überaus wohlwollend aufgenommen, und von Reinhold Mack, dem legendären Produzenten von Top-Acts wie beispielsweise Queen, ELO, Led Zeppelin, Black Sabbath, Rolling Stones und vielen weiteren hochkarätigen Künstlern, produziert. Das Album wurde auch komplett von ihren Fans durch Crowdfunding finanziert.
 

___________________________________________________________________________
 
Line Walking Elephant
 
Die Band Line Walking Elephant sucht einen eigenen musikalischen Weg und erreicht durch ihren Alternative-Rock-Sound eine herausragende Stellung in der Musikszene. Verschiedenste Themen packt die Münchner Band in ihre Musik, die sie auf dem ganz passend betitelten Album „Overload“ veröffentlichten. Etwa die mediale Überfütterung im Informationszeitalter und dessen überbordende Sinneseindrücke im Titelstück. Die Musik, die sie dazu schreiben, ist nun aber tatsächlich ein Phänomen. Seit 2012 spielen sie zusammen und sind bereit für ein Leben für die Musik. Auf dem Album gelingt ihnen ein sehr stimmiger Gesamtsound.
 

___________________________________________________________________________

About Jane

Eine Gitarre, ein Cajon und eine Stimme – akustisch, pur und mit sehr viel Gefühl.
Mal verträumt, mal traurig erzählen About Jane mit ihrer Musik und ihren Texten von Sehnsüchten, Erinnerungen, Begegnungen. Durch ihre Echtheit entsteht eine Nähe die berührt und auf charaktervolle Weise die Emotionen nicht nur hörbar sondern auch fühlbar macht.
 

 

Der Neuhauser Band Contest in der Presse

Neuhausen Nymphenburger Anzeiger, 15.4.2015

 

"Stadtviertelmusik" - Fünf Band treten beim 1. Neuhauser Bandcontest an: Münchner Wochenanzeiger Woche 16

 


Neuhausen Nymphenburger Anzeiger, 29.4.2015

Kalender

August 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Kulturpavillon am Romanplatz

Von der Stadtbücherei zum Veranstaltungsort für Ausstellungen, Lesungen und Konzerte...
Heute betreibt der Verein für Stadtteilkultur Neuhausen-Nymphenburg den Kulturpavillon am Romanplatz.

Ausstellungen

Im Kulturpavillon am Romanplatz finden Ausstellungen aller Art statt. Aktuelle Termine können Sie unserem Kalender entnehmen. Sie möchten selbst eine Ausstellung veranstalten? Den Kulturpavillon können Sie auch mieten.

Konzerte

Die musikalische Bandbreite reicht von vietnamesischer Volksmusik bis Blues.
Der Verein für Stadtteilkultur veranstaltet seit 2015 den Neuhauser Band Contest für Neuhausen-Nymphenburger Bands und Solointerpreten.
Der Kulturpavillon ist einer der Veranstaltungsorte der Neuhauser Musiknacht

Stadtteilkultur

Alle zwei Jahre findet in Neuhausen der Wasservogel statt.
Außerdem veranstaltet der Verein für Stadtteilkultur einmal im Jahr einen Altbairischen Hoagartn und regelmäßige Vorträge zur Stadtteilgeschichte.

Follow Us